Praxisschwerpunkte

Bei Kindern und Jugendlichen

  • Sprachentwicklungsstörungen, -verzögerungen und -behinderungen
  • audiogene Sprachstörungen
  • kindliche Aphasien
  • Sprechstörungen bei Kindern/Jugendlichen: Dyslalie, Rhinolalie, Dysarthrie, Sprechapraxie
  • Stimmstörungen organischer und funktioneller Genese
  • Schluckstörungen
  • myofunktionelle Störungen
  • Störungen der Nahrungsaufnahme bei Säuglingen (Saug-, Trink- und Schluckstörungen)

Bei Erwachsenen

  • neurologisch bedingte Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen nach Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma oder bei neurologischen Erkrankungen wie ALS, MS oder Morbus Parkinson
  • Sprechapraxien u. a. nach einem Schlaganfall
  • funktionelle Stimmstörungen bei Personen,deren Stimme großen Beanspruchungen ausgesetzt ist
  • organische Stimmstörungen, z. B. nach einer Schilddrüsen-Operation

Auf Wunsch können die Therapiesitzungen tiergestützt begleitet werden.